Tag

Frankreich

FESTIVALKRITIK: MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD

Zum Abschluss der Französischen Filmwoche war ich ehrlich gesagt ganz schön Asche, aber immer noch wach genug, um zu erkennen, dass Molière auf dem Fahrrad ein gelungenes Finale für das frankophone Festival war: nicht nur sehr unterhaltsam, sondern in einigen Punkten auch durchaus streitbar.

Continue Reading

FESTIVALKRITIKEN: FRANZÖSISCHES DREIERLEI

„…Nachdem ich mit Madame empfiehlt sich und Violette zunächst zwei Filme auf der Französischen Filmwoche gesehen hatte, die zu den größeren dort gezeigten Produktionen gehörten und einen baldigen deutschen Kinostart vorweisen können, standen als nächstes drei kleine Filme an, die es in deutschen Lichtspielhäusern wohl nicht so schnell wieder zu sehen geben wird.

Continue Reading

FESTIVALKRITIK: VIOLETTE

In meinem zweiten Film auf der Französischen Filmwoche ging es nach Madame empfiehlt sich wieder um eine Frauenfigur. Violette ist ein Biopic über die französische Schriftstellerin Violette Leduc und ihre Freundschaft zur Feministin der ersten Stunde Simone de Beauvoir.

Continue Reading