NEWS-FLASH DER WOCHE #082

I’m All In:

Jon Favreau hat Kontakt zur Queen aufgenommen: Beyoncé soll in seinem Live-Action The Lion King die Sprechrolle der Nala übernehmen. Bereits an Bord sind Donald Glover und James Earl Jones.

Bong Joon-Ho tut sich für Parasite ein viertes Mal mit Song Kang-ho zusammen: es geht um verstörende Schwierigkeiten, die eine Familie durchmachen muss.

Adam McKay konnte für sein Biopic über Dick Cheney keine Geringeren als Amy Adams, Christian Bale und Steve Carrell gewinnen: „Bale is in talks to play Cheney himself, Carell would play former Secretary of Defense Donald Rumsfeld and Adams would play the controversial VP’s wife Lynne Cheney.“

In Ben Wheatleys Freakshift wird Armie Hammer Alicia Vikanders Love Interest spielen. Wheatley beschreibt den Film wie folgt: “It’s about women with shotguns fighting giant crabs.”

Will Beall (Aquaman) wurde von Universal angeheuert, um ein Script für die Neuauflage des Monsterfilmklassikers The Creature From The Black Lagoon anzufertigen.

Pablo Larraín wird sich der Geschichte The True American mit Tom Hardy annehmen, die im Nachhinein von 9/11 spielt und von einem muslimischen Immigranten in Texas erzählt, der knapp einen Angriff auf Einwanderer überlebte.

Um die Hauptrollen in Ridley Scotts All The Money In The World stellen sich gerade Michelle Williams, Kevin Spacey und Mark Wahlberg an. Derweil plant Scott auch noch einen unbetitelten Film zum Battle of Britain – über die Abwehrkampagne der britischen Royal Air Force 1940 gegen die deutsche Luftwaffe.

Barry Levinson inszeniert Billy Crystal in Revival über einen ehemaligen Broadway-Komponisten, der mittlerweile traurige Werbejingles schreiben muss, um zu überleben. Als er von einer Highschool-Aufführung seines erfolgreichsten Musicals hört, setzt er alles daran, sie zu unterbinden.

Tobey Maguire gibt sein Regiedebüt mit dem Thriller Blood on Snow über einen Osloer Auftragskiller, der in eine Schaffenskrise gerät, als er eines Tages seine eigene Ehefrau zur Strecke bringen soll.

Olivier Assayas widmet sich als Nächstes dem Spionagethriller Wasp Network über eine Terroristengruppe in Florida, die ihren Einfluss auf Mittelamerika ausweitet.

Was es sonst noch gab:

Arnold Schwarzenegger teasert in einem Interview neue Terminator-, Twins-, und Conan-Filme.

Sam Mendes hat My Favourite Thing Is Monsters ins Auge gefasst. Die Comicadaption dreht sich um eine Zehnjährige, die versucht einen Mordfall aufzuklären.

Audrey Tautou und Golshifteh Farahani stehen demnächst gemeinsam für die französische Familienkomödie Santa & Cie von Alain Chabat vor der Kamera.

Justin Kurzel interessiert sich dafür den Rachethriller Ruin zu inszenieren. Ein namenloser Ex-Nazi zieht darin durch Nachkriegsdeutschland, um seine ehemaligen SS-Kameraden umzubringen. So will er sich von alten Taten reinwaschen.

Liam Neeson hat sich auf die Rolle des Marlowe gesetzt und Cary Elwes and Matthew Modine bereiten sich derweil auf das WW2-Drama Burning At Both Ends vor. Die Nachwuchs-Stars Kiersey Clemons und Emory Cohen stehen demnächst für den Thriller Sweetheart vor der Kamera. Und neu an Bord der Indie-Komödie Shriver sind Toni Collette und Thomas Hayden Church. Amy Madigan und Peter Fonda gesellen sich zu The Last Full Measure. Michael Keaton verhandelt um die Rolle des Bösewichts in Dumbo und neu bei The Catcher Was A Spy dabei sind Tom Wilkinson, Connie Nielsen und Shea Whigham.

Seth Rogen und Evan Goldberg bringen gemeinsam den Comic Invincible des The Walking Dead-Erfinders Robert Kirkman auf die große Leinwand.

Channing Tatum synchronisiert den Präsidenten George Washington im Animationsfilm America: The Motion Picture.

Die Novelle Throttle von Stephen King und Joe Hill soll ihren Weg auf die große Leinwand finden. Es geht um eine Bikergang im staubigen Nevada. Ein Regisseur ist noch nicht an Bord.

Simon Pegg wird in Lost Transmission von Katharine O’Brien einen Plattenproduzenten spielen, der seine Medikamente gegen Schizophrenie abgesetzt hat und dementsprechend eine Schneise der Verwüstung durch Los Angeles zieht.

Catherine Hardwicke denkt derzeit über ein englischsprachiges Remake des mexikanischen Dramas Miss Bala nach. Gina Rodriguez könnte die Hauptrolle übernehmen.

Leave A Comment

Related Posts