FUNDSTÜCK: MIU MIU WOMEN’S TALES #12

© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu

Die Designerin Miuccia Prada rief 2011 für ihre Marke Miu Miu die Reihe Women’s Tales ins Leben – ein Projekt, das mein Herz in regelmäßigen Abständen höher schlagen lässt ob der so win-win-mäßigen Verquickung von Film und Mode. Jeweils eine namhafte Regisseurin inszeniert einen Kurzfilm, in dem sie Teile der aktuellen Miu Miu-Kollektion unterbringt. Bisherige Filmemacherinnen an Bord des Unterfangens: Zoe Cassavetes, Lucrecia Martel, Giada Colagrande, Massy Tadjedin, Ava DuVernay, Hiam Abbass, So Yong Kim, Miranda July, Alice Rohrwacher, Agnès Varda und Naomi Kawase.

Für die 12. Ausgabe der Women’s Tales konnte Miu Miu Crystal Moselle gewinnen, die letztes Jahr mit dem inszenierten Dokumentarfilm The Wolfpack über ein abgeschottet lebendes, film-verrücktes Brüderkollektiv in Manhattan ihr vielbeachtetes Regiedebüt gab. In den deutschen Kinos ist das Werk nicht gestartet, ihr Kurzfilm gibt allerdings eine Ahnung dessen, was wir da verpasst haben. That One Day erzählt die recht simple Geschichte eines Mädchens, das scheinbar neu in der Gegend ist und sich im Skatepark neue Freunde sucht. Was gar nicht so leicht ist, denn der Skatepark scheint eine nach strengen Regeln funktionierende Jungsdomäne zu sein.

In der Art wie Moselle das Gefühl jugendlicher Unsicherheit einfängt, wie die Umgebung, Farben, Licht und Konturen bei ihr verschwimmen, um im nächsten Moment nur umso deutlicher hervorzutreten, erinnert That One Day nicht selten an die bezaubernden Arbeiten von Kollegin Gia Coppola (die meinetwegen auch gern in dieser Reihe vertreten sein dürfte). Es gibt da diese etwas awkwarde Dialog-Szene, die herausfällt, weil sie so bemüht versucht die Botschaft des Films in Worte zu fassen. Aber das geht schnell vorbei und dann steckt wieder alle Bedeutung in zwei weit geschnittenen Mänteln, die wunderschön synchron um ihre Trägerinnen schwingen. Ein asiatisch anmutender Blumendruck kann in diesem Mädchenuniversum problemlos neben Fischerhut und Batikmuster der 90er, neben zerrissenen Jeans oder einer cleanen Pastellfarben-Vans-Kombi stehen. Die Personen unter den Stoffen sind das verbindende Glied.

© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu
© Brigitte Lacombe / Courtesy of Miu Miu

Für die Akustik sorgt übrigens die Komponistin und Klangregisseurin Aska Matsumiya. Oh, und wenn wir schon einmal dabei sind: als Nächstes hätte ich gern auch noch Women’s Tales-Beiträge von Céline Sciamma (Bande de filles), Deniz Gamze Ergüven (Mustang) und Sarah Polley (Stories We Tell). Und vielleicht hätte ich mit 16 doch dieser kurzen Eingebung folgen und skaten lernen sollen. Aber nun erst mal That One Day:

Alle übrigen Beiträge der Reihe Miu Miu Women’s Tales gibt es hier.

Und ein Gespräch der Filmemacherinnen mit Penny Martin, Chefredakteurin von The Gentlewoman.

Leave A Comment

Related Posts