MEDIA MONDAY #246

Media Monday #246

1. Meine größte Passion ist/sind ja zurzeit Flat Whites und Amaranth-Riegel in meinem aktuellen Lieblings-Arbeitscafé.

2. Gerade Filme ohne einen ausgeklügelten Plot finde ich ja ungemein faszinierend, weil das viel mehr Raum lässt, um die essentiell filmischen Gestaltungsformen auszukosten. Bilder, Töne, Bewegung, hmmm…

3. Café Belgica von Felix van Groeningen hat mich dahingehend enttäuscht, dass ich nach dem vielen Lob für Broken Circle Breakdown etwas mehr emotionale Wucht erwartet hätte.

4. Ein erstes Highlight im noch jungen Jahr war für mich eindeutig der Hofbauer-Kongress in Nürnberg.

5. Alicia Vikander hat bis jetzt eine vielversprechende Karriere hingelegt, schließlich ist sie in Hollywood mittlerweile so präsent, dass kaum noch jemand mitbekommt, dass sie eigentlich Schwedin ist.

6. Wenn Zeit/Geld kein Problem wäre(n), wäre es ja mein Traum, von Filmfestival zu Filmfestival zu jetten und zwischendurch Urlaub zu machen.

7. Zuletzt habe ich Berlin Chamissoplatz von Rudolf Thome im Regenbogenkino in Kreuzberg gesehen und das war schwelgerisch schön, weil er seinen Figuren einfach beim Leben und Lieben zuschaut und dabei Wert auf winzige, poetische Kleinigkeiten legt. Außerdem: eine wunderbare erste Einstellung, in der sich die Kamera gemächlich von oben in die Stadt hineinschraubt. Hätte Truffaut nicht schöner gekonnt.

Leave A Comment

Related Posts