NEWS-FLASH DER WOCHE #030

Solche News wünscht man sich doch zum Jahresbeginn:

Isabelle Huppert und Jean-Louis Trintignant treten einmal mehr für Michael Haneke vor die Kamera. In dessen nächstem Film Happy End soll es unter Anderem um die Flüchtlingskrise in Europa gehen. Gedreht wird in Calais.

Hirokazu Kore-eda hat soeben den Dreh an einem neuen Drama namens After The Storm über einen preisgekrönten Autoren beendet. Wahrscheinlich wird es den neuen Film in Cannes 2016 zu sehen geben.

Xavier Dolan legt sich mit Netflix UK an: weil der Streaming-Dienst das besondere Bildformat seines Films Mommy nicht beachtete, fordert Dolan dazu auf, den Fehler zu beheben oder sein Werk aus dem Programm zu nehmen.

Für seinen nächsten Film Annihilation will Alex Garland eine der spannendsten Schauspiel-Entdeckungen der letzten Jahre verpflichten: Tessa Thompson aus Dear White People.

Man wird sehen:

Ab dem kommenden Mai verfilmt Christopher Nolan Dunkirk, einen selbstgeschriebenen Actionthriller über die Evakuierung der gleichnamigen nordfranzösischen Stadt im Zweiten Weltkrieg. Mark Rylance, Tom Hardy und Kenneth Branagh sprechen derzeit dafür vor.

Gerard Depardieu wird immer wunderlicher – und demnächst spielt er den Diktator Josef Stalin in Fanny Ardants Literaturverfilmung Le Divan De Staline an der Seite von Emmanuelle Seigner.

Für seinen nächsten Historienfilm Frantz hat François Ozon den französischen Darsteller Pierre Niney verpflichtet. Seine deutsche Kollegin Paula Beer übernimmt die weibliche Hauptrolle.

Mackenzie Davis (Halt and Catch Fire) übernimmt die Hauptrolle im Indiedrama Izzy Gets the F-k Across Town von Christian Papierniak. In weitere Rollen schlüpfen unter Anderem Haley Joel Osment und Alia Shawkat.

Joey King (Fargo) wurde soeben für das Indiedrama January Rain verpflichtet, das sich mit den Auswirkungen von Alzheimer auseinandersetzt.

Hm. Musicals… Aber auch Suffragetten! Samantha Barks (Les Misérables) spielt im kanadischen Musical Strike! demnächst eine feministische Jüdin, die sich 1919 während eines Generalstreiks in Winnipeg auf eine Romanze mit einem Katholiken einlässt.

Na, das fängt ja gut an…

Der Kameramann Vilmos Zsigmond (Heaven’s Gate, Unheimliche Begegnung der Dritten Art, …) ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Genau, wir können gar nicht genug kriegen: Michael Bay inszeniert auch den fünften Teil von Transformers. Wenn man seinen Worten allerdings Glauben schenken darf, war es das dann auch. Fingers crossed.

Ach, bitte, jetzt ist doch mal gut mit Weihnachten! Elizabeth Banks hat aber soeben den Pitch zu einer Weihnachtskomödie bei Universal unter Dach und Fach gebracht. Es soll um Mrs. Santa gehen, die gestresste Frau des Weihnachtsmannes.

Leave A Comment

Related Posts