NEWS-FLASH DER WOCHE #027

Find ich gut:

Noch ein altbekanntes Gesicht im nächsten Stop-Motion-Film von Wes Anderson: Bill Murray bestätigte kürzlich in Marrakesch, dass er eine Figur synchronisieren wird.

Ein äußerst vielversprechender Cast: für sein nächstes Regieprojekt Suburbicon hat sich George Clooney die Mitarbeit seiner alten Freunde Julianne Moore, Matt Damon und Josh Brolin gesichert.

Klingt nach einer wunderbaren Rolle: Benedict Cumberbatch wird The War Magician spielen, der im Zweiten Weltkrieg ganze Truppen, Gebäude und Städte mithilfe seiner Tricks verschwinden ließ.

Hail, Caesar! von den Coen-Brüdern eröffnet die 66. Berlinale. Das ist doch endlich mal wieder ein Eröffnungsfilm, auf den man sich uneingeschränkt freut!

Endlich wieder was Neues von Sarah Polley! Die Regisseurin adaptiert als nächstes Projekt den Roman & Sons für die große Leinwand.

24 Frames Before And After Lumière: schon der Titel des neuen Projektes von Abbas Kiarostami klingt vielversprechend: eine Kompilation aus zahlreichen Kurzfilmen.

Find ich akzeptabel:

Ang Lee: joa. Boxen: mäh. Aber gut. Dass der Regisseur seine alten Pläne zu Thrilla in Manila gerade wiederbelebt, klingt auch durchaus ambitioniert. Der Boxfilm soll nämlich in 3D und mit 120 Frames pro Sekunde gedreht werden. Schauen wir mal.

Eigentlich sind Preisverleihungen mir nicht so wichtig, aber dieses Jahr verstecken sich unter den Nominierten für die Golden Globes lauter Filme, die ich ganz wunderbar fand. Carol zum Beispiel, oder Mad Max: Fury Road.

Och Cate Blanchett, bei dir mach ich ja alles mit, aber du kannst doch viel mehr. Warum denn jetzt Thor: Ragnarok?

Find ich so mäh:

Eine neue Studie der Director’s Guild of America fand heraus, dass nur 6,4% der Filme, die 2013 und 2014 in den USA in die Kinos kamen, von Frauen gedreht wurden. Und mit ethnischen Minderheiten sieht es nicht besser aus. Alle Details und Zahlen gibt es beispielsweise hier.

Aiaiai. Lionsgate denkt ernsthaft über Prequels zu den Hunger Games nach. Das muss doch nicht.

1 Comment

  • 2 Jahren ago

    Aaaah. Loveable Sarah Polley. Ich freue mich immer auf neues Material von ihr. 🙂

Leave A Comment

Related Posts