NEWS-FLASH DER WOCHE /024

Ich freu mich drauf:

Willkommen im Club einer neuen Filmemacherin: Die Drehbuchautorin Kay Cannon (Pitch Perfect) gibt ihr Regiedebüt mit der Sexkomödie The Pact.

Halleluja, Julianne Moore und Todd Haynes arbeiten noch einmal gemeinsam: und zwar an der Kinderbuchadaption Wonderstruck.

Interessante Kombination: Jennifer Aniston übernimmt die weibliche Hauptrolle neben Robert De Niro in dessen Herzensprojekt The Comedian.

Emma Stone übernimmt die Hauptrolle in der Literaturverfilmung Love May Fail. Kenn ich nicht weiter, aber guter Titel. Und im Übrigen ist sie zurück an Bord des Tennis-Geschlechterkampf-Streifens Battle of the Sexes mit Steve Carell.

Das dürfte spannend werden: Casey Affleck inszeniert seinen Schwager Joaquin Phoenix im Western Far Bright Star.

Schauen wir mal:

Keine Pause nach Room: Lenny Abrahamson plant einen Film über den bisexuellen Boxer Emile Griffith, der seinen Konkurrenten nach einer Beleidigung 1962 im Ring vor laufender Kamera totprügelte.

An Stephen King komme ich irgendwie nicht ran. Aber Matthew McConaughey scheinbar schon. Gerade hat er die Adaption der Romanreihe The Dark Tower im Auge.

Ben Wheatley arbeitet an einem Remake von Henri-Georges Clouzots Lohn der Angst.

Was am letzten Freitag in Paris geschehen ist, ist absolut zum Heulen. In der Folge blieben einige Tage lang Kinos, Museen und Sehenswürdigkeiten geschlossen, zwei französische Filmfestivals vertagten sich, Premieren wurden abgesagt und der Kinostart des Thrillers Made in France wurde verschoben, der von einem Journalisten erzählt, der eine Dschihadistenzelle in Paris infiltriert.

Oh man, was soll denn das? Christopher Nolans Memento erhält ein Remake. Warum auch immer.

Leave A Comment

Related Posts