NEWS-FLASH DER WOCHE /022

Mehr davon:

Klingt spannend: In Young Woman And The Sea spielt Lily James (Cinderella) die erste Frau, die 1926 durch den Ärmelkanal schwamm.

Für seinen ersten Hollywoodfilm The Modern Ocean konnte Shane Carruth einen Wahnsinnscast zusammenstellen. Unter Anderem mit dabei: Anne Hathaway, Daniel Radcliffe, Keanu Reaves, Asa Butterfield, Chloe Moretz, Abraham Attah und Jeff Goldblum.

Wir dürfen uns auf einen neuen Film von Henry Selick (Coraline) freuen: Wendell and Wild ist ein Script über zwei Dämonen-Brüder von Jordan Peele und Keegan-Michael Key.

Es geht endlich voran mit Mute, dem Herzensprojekt von Duncan Jones (Moon): auf dem American Film Market konnte er Paul Rudd und Alexander Skarsgard für den Film gewinnen.

Mal sehen:

In The Archbishop and The Antichrist stellen Forest Whitaker und Vince Vaughn eine fiktionalisierte Begegnung zwischen dem Erzbischof Desmond Tutu und dem Apartheid-Mörder Piet Blomfield dar.

Sind Oasis nicht eigentlich schon lange durch? Das Team hinter der Amy Winehouse-Doku Amy dreht einen neuen Dokumentarfilm über die Band.

Genial: J.K. Simmons. Durchschnittlich: der Plot der Indiekomödie The Bachelor. Vater und Sohn ziehen für einen Neubeginn in die große Stadt und erleben dort neue romantische Abenteuer.

Hoffentlich findet Wim Wenders bald wieder zu alter Stärke zurück. Gemeinsam mit James McAvoy verfilmt er als Nächstes den Bestseller Submergence.

Elizabeth Banks spielt eine gestrandete Kriegsfotografin im Zweiten Weltkrieg in Rita Hayworth With A Hand Grenade von Sloane U’Ren.

Apropos Amy Winehouse: Noomi Rapace soll die Soulsängerin in einem bislang unbetitelten Biopic verkörpern.

In Android von Niall Johnson fordert Olga Kurylenko ein eigenes Leben ein.

Bitte nicht!

Nach Wild Tales hätte man ihm etwas mehr zugetraut: als Nächstes inszeniert Damián Szifron aber die Serienadaption Six Billion Dollar Man mit Mark Wahlberg.

Leave A Comment

Related Posts