WEEKLY TRAILER-PICK: BAND OF ROBBERS

Welchen Trailer habe ich mir ausgesucht?

Band of Robbers von Adam und Aaron Nee spielt eine Art Was-Wäre-Wenn-Spiel: Was wäre, wenn Tom Sawyer (Adam Nee) und Huckleberry Finn (Kyle Gallner) als erwachsene Männer in der Jetztzeit leben würden? Noch immer auf der Suche nach dem versteckten Schatz.

© Gravitas Ventures

Was mich an dem Trailer interessiert:

Hat jemand schon mal von Band of Robbers gehört? Wieso lief dieser Film bisher eigentlich so unter dem Radar? Der Trailer hat mit seiner warmen Farbpalette, den ordentlichen Bildkompositionen und der absurden japanischen Musik eine spleenige Wes Anderson-Artigkeit an sich, die neugierig stimmt. Umso mehr, da ich kürzlich im Zuge eines Colloquiums an der Uni auf das ziemlich spannende Thema der Metamoderne gestoßen bin. Die Metamoderne ist der Entwurf eines Konzepts für die Phase nach der Postmoderne und zeichnet sich, kurz gesagt, durch ein Oszillieren zwischen den Attitüden der Moderne und der Postmoderne aus. Mit anderen Worten, der metamoderne Künstler sagt sich, wenn man Jerry Saltz Glauben schenken darf: „I know that the art I’m creating may seem silly, even stupid, or that it might have been done before, but that doesn’t mean this isn’t serious.“ Mein Gefühl sagt mir, Band of Robbers mit seinen alten, neu interpretierten Idealen würde hervorragend in dieses Konzept passen. Mehr Informationen zur Metamoderne gibt es übrigens im Blog Notes on Metamodernism.

Andere sehenswerte Trailer der letzten Tage:

The Commune von Thomas Vinterberg
Felled von Kevin O’Connor
Crying in a Sweater von Kristen Wiig, Jimmy Kimmel & Michael Bay
Don Verdean von Jared Hess
The World of Kanako von Tetsuya Nakashima
Dangerous Men von John S. Rad

Leave A Comment

Related Posts