WEEKLY TRAILER-PICK: ALL AMERICAN HIGH REVISITED

Für welchen Trailer habe ich mich entschieden?

Keva Rosenfeld, der Regisseur der Komödie Twenty Bucks – Geld stinkt nicht, oder doch?, drehte in den 1980er Jahren einen Dokumentarfilm in seiner eigenen Schule. All American High Revisited ist die Neuauflage der damaligen Aufnahmen – was machen die Absolventen von damals heute?

Was mich an dem Trailer interessiert:

Diese Frisuren! All American High Rivisited ist mit Sicherheit ein Spaßgarant. Weil er funktioniert wie eine kleine Zeitkapsel und sich anfühlt, als würde man auf einem Klassentreffen Fremder hereinplatzen. Ich wünschte, ich hätte damals in der Schule mehr gefilmt. Aber Keva Rosenfelds Werk hat neben der komödiantischen auch eine nachdenkliche Seite. Wenn der Regisseur seine alten Klassenkameraden in der Jetztzeit aufsucht und mit ihnen über die Vergangenheit spricht. Was hat der langhaarige Metaller mit der Gitarre von damals eigentlich noch mit dem glatzköpfigen und uniformierten Polizisten von heute zu tun, das fragt er sich sogar selbst. Ist man sich seit seit seinen idealistischen Tagen als Teenager untreu geworden oder hat man sich einfach nur weiterentwickelt?

Andere sehenswerte Trailer der letzten Tage:

11 Minutes von Jerzy Skolimowski
The Event von Sergei Loznitsa
Wildlike von Frank Hall Green
The Danish Girl von Tom Hooper

Leave A Comment

Related Posts