MEDIA MONDAY #212

mm_slider

Media Monday #212

1. Die Plansequenz am Anfang von Francois Truffauts La Nuit Americaine hätte man kaum besser drehen können, schließlich ist sie die pure Genialität – Kameraführung, Musik, Idee.

2. Die Vorzüge von reinen Procedurals mit Fall der Woche gegenüber den Serials mit fortlaufender Handlung liegen unter anderem in der Einfachheit für den Zuschauer. Kein großer Aufwand vonnöten, um sich in die Regeln und Story der Serie einzuarbeiten.

3. ____ regelrecht episch, denn ____ . Ach, das Wort erscheint mir gerade viel zu ausgelutscht, als dass ich darüber nachdenken mag.

4. Alte Berlinfilme aus den 1920er und 30ern à la Menschen am Sonntag könnte ich mir ja immer wieder ansehen, doch warte ich darauf, sie endlich mal nicht auf DVD, sondern auf der großen Leinwand zu sehen. Am 25.07. läuft Menschen am Sonntag im Freiluftkino Friedrichshain – und ausgerechnet da bin ich nicht in der Stadt.

5. Allein [durch] die Dialoge hat Woody Allen sich seinen Platz im Film-Olymp für immer gesichert.

6. Damit Filmmusik mir so richtig gut gefällt, darf sie nicht einfach als sentimentale Soße über eine Szene gekippt werden.

7. Zuletzt habe ich den ersten Band der Song of Ice and Fire-Reihe ausgelesen und das war zuerst etwas anstrengend, weil so wahnsinnig viele Figuren eingeführt werden und auch das Frauenbild mir zuerst etwas problematisch erschien. Es entwickelt dann aber doch noch ein paar Kapiteln diesen typischen Sog: Ich muss wissen, wie es weitergeht!

Leave A Comment

Related Posts