MEDIA MONDAY #198

mm_slider

Media Monday #198

1. Mein Serien-Konsum/-Verhalten hat sich in den letzten Jahren entgegen des gegenwärtigen Trends kaum gesteigert. Ein paar All-Time-Favourites, ein paar Gelegenheits-Reinschauer, ein paar seltene Neuzugänge auf meiner Liste. Da besteht Nachholbedarf.

2. Sommerlektüre schön und gut, aber was ist die perfekte Frühlingslektüre? Bücher, die Lust darauf machen, irgendetwas zu tun oder Neues auszuprobieren. Ich lese gerade Cheryl Strayeds Wild und hab seitdem irre Lust auf lange Wanderungen und Rucksacktouren. 

3. Mal abgesehen davon, dass in Filmen kaum je jemand auf die Toilette muss, sieht man noch viel seltener, wie gegessen wird. Gut, das ist gängiger als der Toilettengang, aber vor allem im Mainstream-Hollywoodfilm wird fast nie gegessen. Höchstens als spezielles Stilmittel, aber fast nie alltäglich nebenbei.

4. So richtig zum Gruseln erscheint mir der Gedanke, dass Disney demnächst Winnie Puuh als Live-Action-Version verfilmt.

5. ____ und ____ wäre meine Traumbesetzung, um ____ . Himmel, das Feld von möglichen Konstellationen und Filmstoffen ist einfach viel zu riesig, als dass mir an dieser Stelle ein paar konkrete Namen einfallen würden.

6. Entlehnt von 1LIVE, weil ich die Frage so gut fand: Welche Serie und welche Figur kommen eurem Leben am nächsten? Serientechnisch bin ich ein Mix aus Rory, Hannah, Carrie und Miranda. Aber in diese thematische Richtung plane ich demnächst eine neue Rubrik auf l’âge d’or, deswegen verrat ich lieber nicht zu viel.

7. Zuletzt gesehen habe ich Date Night – Gangster für eine Nacht von Shawn Levy und das war überraschenderweise recht witzig und unterhaltsam, weil der alltägliche Humor in Verbindung mit der absurden Szenerie eine wunderbare Symbiose einging. Außerdem ist Tina Fey super.

0 Comments

  • 2 Jahren ago

    Auf die neue Rubrik bin ich gespannt!!

  • 2 Jahren ago

    Häufig hat sich ja nicht die Menge sondern die Art des Konsums geändert.

    Und ich bin ganz Stolz, dass ich Rory den Gilmore Girls und Carrie + Miranda Sex and the City zuordnen zu können. Aber Hannah. Nicht etwa Hannah Montana …?

    • 2 Jahren ago

      Thihi, Hannah ist die Hauptfigur aus Lena Dunhams „Girls“.

      • 2 Jahren ago

        Girls war sympathisch „echt“, wobei die zweite Staffel noch ungesehen auf dem Stapel hier liegt. Bei dem Rest kenne ich mich nun nicht so aus. Bei Carrie hätte ich nun eher an die Frau vom guten Doug gedacht. Aber herrje, so schlimm kanns nicht sein, oder? 😛

Leave A Comment

Related Posts