MEDIA MONDAY #192

mm_slider

Media Monday #192

1. Leonard Nimoy kannte ich schändlicherweise tatsächlich nur als Mr. Spock. Aber als den Allerbesten!

2. Die Outfits/Kostüme von Milena Canonero in Sofia Coppolas Marie Antoinette sind wirklich ein Augenschmaus und wegweisend für den zeitgenössischen Historienfilm.

3. Isabel Coixet hat als RegisseurIn einen wirklich einzigartigen Stil, denn sie bezieht Stellung und lässt in ihren Filmen Menschlichkeit walten, ohne sich je dabei von irgendeiner Gruppe zur Fürsprecherin machen zu lassen.

4. Aktuell ist ja American Sniper häufig in der Kritik aufgrund der Art und Darstellung des in Amerika gefeierten Scharfschützen. Welche(r) Film(e) waren für euch unter moralischen/ethischen Gesichtspunkten besonders fragwürdig? Immer fragwürdig ist Propaganda. Aber auch Filme, die so gut wie unbemerkt bestimmte Gender- oder Körpernormen zementieren. Neuster Fall zum Beispiel: 50 Shades of Grey. Gruselig.

5. Unvergessen ist und bleibt Jeder, der irgendwann einmal auf einer großen Leinwand zu sehen war.

6. Jüngste Film-Entdeckung, von der die wenigsten je gehört haben werden, war für mich ____ , denn ____ . Wahrscheinlich irgendein kleiner Film auf der Berlinale. 

7. Zuletzt gesehen habe ich meine Lieblings-Ghiblifilme Chihiros Reise ins Zauberland und Mein Nachbar Totoro und das war wie immer bezaubernd, weil ich besonders die fantastischen Welten der Ghiblifilme mag. Totoro, der Katzenbus oder all die fantasievoll gezeichneten Götter und Geister im Badehaus, da wird man zwangsläufig noch mal selbst zum Kind.

0 Comments

  • 3 Jahren ago

    Statt den Schmarrn 50 Shades schau mal lieber „Secretary“ oder „Thief of Hearts“ ( Nachts werden Träume wahr). Da hast viel mehr von 😉 Im Notfall noch 9 1/2 Wochen 😀

    • 3 Jahren ago

      Weiß ich doch, kenn ich doch. 🙂 Nachdem ich mal in das absolut unterirdische Buch reingelesen hatte, hab ich mir „50 Shades“ widerwillig zu Recherchezwecken auf der Berlinale ansehen müssen und meine ohnehin niedrigen Erwartungen wurden noch unterboten.

      • 3 Jahren ago

        Genau das habe ich mir gedacht 🙂

  • 3 Jahren ago

    Ja, mit der Antwort zu #5 hast du recht. Einmal auf Zelluloid und bist dabei für immer 🙂

  • 3 Jahren ago

    Hachja, Studio Ghibli – die Filme kann man wirklich immer wieder schauen. Ich versuche schon seit Monaten hartnäckig, ein befreundetes Paar davon zu überzeugen, daß das ideale Filmkost für ihren Nachwuchs ist, sobald der alt genug dafür ist … 😉

  • 3 Jahren ago

    Was ist denn aus deiner Sicht besser, „Chihiro“ oder „Totoro“? Ich habe vor kurzem Ersteres gesehen und fand den zwar ganz nett, aber nicht überwältigend.

    • 3 Jahren ago

      Hm, schwierig. Aber wenn ich mich entscheiden würde, würde ich „Chihiro“ als Favoriten nennen, weil mich diese komplette Welt einfach so gefangen nimmt. „Totoro“ finde ich als Film etwas weniger mitreißend. Vielleicht liegt da auch ein wenig an seinem Alter. Dafür ist dieses Knuddelviech aber meine unangefochtene Lieblingsfigur aus dem ganzen Ghibli-Universum.

  • 3 Jahren ago

    Kenne von Coixet nur DAS GEHEIME LEBEN DER WORTE, ELEGY und EINE KARTE DER KLÄNGE VON TOKYO. So richtig einen eigenen, wiedererkennbaren Stil würde ich da noch nicht diagnostizieren, aber ich fand die Filme so gut, dass ich gern mal mehr von ihr schauen würde. Hast du eine Empfehlung abseits der drei mir bekannten Filme?

    Und TOTORO ist einfach nur ♥

    • 3 Jahren ago

      Ich würde noch „Mein Leben ohne mich“ empfehlen und tatsächlich auch den umstrittenen Berlinale-Opener „Nobody Wants the Night“, trotz ein paar Schwächen. Aber ich glaube, generell war der Film missverstanden. Alle ihre Filme kenne ich aber auch noch nicht.

      • 3 Jahren ago

        Ist vermerkt, danke dafür 🙂

  • 3 Jahren ago

    Bei „Marie Antoinette“ stimme ich zu. (Auch wenn ich es bei meinen Antworten ein wenig anders begründet habe.^^)

  • 3 Jahren ago

    Zementiert Shades of grey wirklich was oder ist es einfach nur ein langweiliger Film? Ich meine, irgendwas „seriöses“ in der Richtung gab es doch mit Sicherheit schon, Geschichte der O, oder sowas.

Leave A Comment

Related Posts