MEDIA MONDAY #168

mm_slider

Media Monday #168

1. Höhere Gewalt von Ruben Östlund war mir persönlich deutlich zu langatmig, was mein Interesse an dem Film aber trotzdem nicht geschmälert hat. Dazu war der darin enthaltene Diskurs dann doch viel zu spannend.

2. Fragwürdige Moral ist genau das Richtige, denn Moral wird ohnehin überschätzt.

3. ______ würde ich schon aus Prinzip nicht schauen/lesen, denn ______ . Hm, im Grunde bin ich ja nicht gern so sehr dogmatisch, allerdings mache ich um pink eingeschlagene Literatur über zumeist Medienschaffende und ihre Kleiderschränke und Liebeleien schon eher einen Bogen. Wie heißt das noch gleich? Chic Lit!

4. Will man mir so richtigen Ekel verursachen in einem Film, gibt es nichts effektiveres als Nadeln oder Messerstechereien, denn mit Nadeln und Messern steh ich auch im realen Leben auf Kriegsfuß. Da wird stur weggeschaut.

5. Helden der Kindheit: Für mich wird es nie eine/n bessere/n Kinderserienhelden geben als Fred Feuerstein, schließlich vereinte der moderne Steinzeitmensch tölpelhafte Bauernschläue mit sympathischer Verrücktheit und akzeptierte insgeheim auch noch, dass im Grunde Wilma die Hosen an hatte.

6. Warum gibt eigentlich nicht mehr Romane, die sich ______ . Der Buchmarkt ist so endlos überschwemmt, ich glaube, da ist für jeden etwas dabei, wenn man nur ein bisschen abseits der Spiegel-Bestsellerliste schaut.

7. Zuletzt gesehen habe ich Liebe, Brot und tausend Küsse von Dino Risi und das war großartig unterhaltend, weil Sophia Loren!

2 Comments

  • 4 Jahren ago

    Gibt es überhaupt noch eine Moral in der realen Welt?
    *yappadappaduuuuu* Fred und Barney 😀

  • 4 Jahren ago

    Kommt wohl ganz auf die Definition von Moral an. Ansich eine gute Sache, aber heute wohl nicht mehr so verbreitet.

Schreibe einen Kommentar zu bullion Antworten abbrechen

Related Posts